Radeln ohne Alter

Unsere erste Rikscha ist angekommen.
Die Kosten wurden von der Bürgerstiftung übernommen.

Ein ehrenamtliches und für alle beteiligten unentgeltliches Projekt.

Demnächst in Siegen

Das Rikscha Fahrrad wird gebraucht um zusammen mit Senioren die in Isolation der Einsamkeit leben und nicht mehr in der Lage sind alleine am Straßenverkehr teilzunehmen.

Eine Begleitperson (Pilot) fährt mit einer oder zwei Personen. Die beiden Personen, die als Passagiere mit dabei sind, sitzen nebeneinander auf einer speziell entwickelten Sitzbank in dem Design und Ergonomie zusammenkommen. Der Fahrer sitzt hinter diesem Cockpit und hat so einen Überblick über die Straße und über die Passagiere. Die fahrt bietet Menschen die Möglichkeit miteinander zu sprechen. In der Zwischenzeit können Sie eine komfortable Fahrradtour genießen, die durch eine Kombination aus Federung, richtiger Ergonomie und Sitzkissen für Sie optimiert wurde. Ältere Menschen können zusammen mit jungen Menschen die Stadt erkunden und die Rolle des “ Reiseleiters “ übernehmen, Geschichten aus der Vergangenheit erzählen und so für eine Weile aus ihrer Isolation herauskommen.

Das Rikscha (Transportfahrrad) wird standardmäßig mit unserer Elektrisches Tretunterstützung geliefert mit der unter anderem rückwärts gefahren werden kann.

8 freiwillige Ehrenamtliche Fahrer warten schon darauf die ersten Fahrten mit Senioren zu unternehmen.

Es ist ein gemeinnütziges Projekt.